Event Kalender

Kategorien

Seiten

10. Mrz. 2014

Mich haben auf den letzten Newsletter so viele persönlich angeschrieben, mit vielen Fragen rund um Neurs. Sorry, dass ich diese Mails zeitlich und auch inhaltlich nicht beantworten kann und will.

Hier ein paar abschließende Inputs und dann ist für mich die Geschichte Neurs in der Tat Geschichte. Es geht auch hier wie immer um das Thema Entscheidungen. Soll ich oder soll ich nicht.

Wenn ich etwas angeboten bekomme, ist meine erste Frage stets, was bringt es und was kostet es. Einmal finanziell und auch zeitlich, dann frage ich mich noch, führt mich das zu meinem Ziel oder von meinem Ziel weg. Das ist alles und dann geht es los, Entscheidung fällen und die Sache ist erledigt.

Ich wollte Neurs in der ersten Runde nicht machen, denn ich bekomme täglich unzählige Angebote. Jeder meint, ich müsste bei ihm unbedingt mitmachen. Weil da würde gerade die Post abgeben, es wäre so wichtig und ich könnte da Kohle machen.

Jüngst kam einer daher und meinte mit meinen Fähigkeiten, da wäre ich ja sofort im Autoprogramm und es gebe ganz tolle BMWs. Okay, er hatte irgendwie meinen Nerv getroffen, denn ich mag Autos sehr. Da habe ich eine besondere Affinität dazu. Ich sagte dann zu ihm „Klasse, so ein BMW M6 Cabrio würde mich schon noch interessieren oder der neue 760er.“ Da meinte er, nein es geht um den 3er BMW.

Aber zurück zu Neurs, mein Freund Stefan Berns hat mich angesprochen, wie toll und super Neurs ist. Ich hatte keine Lust drauf und eine Woche später kontaktierte er mich wieder. Er war schlau und zeigte mir sein Backoffice, denn als Unternehmer interessieren mich in erster Linie Zahlen, Daten und Fakten!

Was ich da gesehen habe, war mehr als unglaublich. Ja, es hat mich sogar fasziniert und ich schaute genauer hin. Was war mein Risiko? Null, denn ich hatte keine Investition und es kostet nur wenig Zeit.

Was ich jetzt die letzten zwei Wochen erleben durfte, es ist echt gewaltig und ich kann es jedem nur sehr ans Herz legen, mache es, steige ein. Wohin die Reise geht, keine Ahnung und darüber mache ich mir auch keine Gedanken. Wenn es gut wird, schön, wenn es supergut wird, um so schöner, und wenn es nichts wird, dann ist es doch auch gut.

Melden Sie sich jetzt gleich kostenlos an. 

10. Mrz. 2014

Wir leben, machen und tun, solange alles in Ordnung ist, wunderbar. Wenn dann die ersten Wehwehchen am Horizont auftauchen, sollten wir uns langsam aber sicher Gedanken machen. Was tun wir anstatt dessen? Wir ignorieren es sehr oft und machen wie gehabt weiter. Wenn dann die Bombe eines Tages einschlägt, ist der Schreck sehr groß.

Wieso immer warten, bis das Kind in den Brunnen gefallen ist? Wie viel klüger und besser ist es da, gleich den Anfängen zu wehren. Da reicht es aber bei Weitem nicht aus, einmal im Jahr schnell zur Blutuntersuchung zu gehen. Hier gehört wesentlich mehr dazu, denn es geht um Ihr Leben.

Es geht nicht darum, dass Sie steinalt werden. Das Thema ist ganz klar, solange wie Sie leben, dass Sie im gesunden Bereich leben, dass es Ihnen sehr gut geht. Sterben müssen wir alle eines Tages, Frage ist einfach nur wie?

Ich beschäftige mich schon seit vielen Jahren mit dem Thema, führe Forschungen durch, sammle Daten, Fakten und vieles mehr.

Eine meiner großen Fragen, die mich immer treibt, was haben andere Menschen davon, dass es mich gibt? Was kann ich Ihnen Gutes tun, damit es Ihnen noch viel besser auf dieser Welt geht?

So kam ich zu dem Schluss, dass wir ein bis zwei Mal im Jahr eine gemeinsame Woche anbieten. Eine sogenannte medizinische, seelische und geistige Überprüfung. Wie geht es Ihrem Körper, wie ist es wirklich um ihn bestellt? Was macht Ihre Seele, fühlt diese sich überhaupt noch wohl. Wie geht es Ihrem Geist, sind Sie auf dem richtigen Lebensweg? Tun Sie all die Dinge, die Sie schon immer tun wollten, oder sind Sie auf Abwegen?

Wir gehen eine ganze Woche lang diesen Fragen nach, während dem Sie hochkarätige, ganzheitliche Komplementär-Medizin erleben. Sie ziehen den berühmten Stecker, kommen zur Ruhe, gehen in die Erholung, in medias res. Besinnen sich auf das Wesentliche in Ihrem Leben, sammeln wieder in allen Bereichen für

• Körper
• Geist
• Seele

neue Kraft. Dadurch werden Sie wesentlich mehr bewegen können, als jemals zuvor. Wir müssen einfach viel achtsamer mit uns umgehen. Wie heißt es so schön, eine rund um Erneuerung.

In einem der nächsten Newsletter mehr darüber und denken Sie einfach darüber nach, wie wertvoll Ihnen Ihr Körper, Ihre Seele und Ihr Geist ist.

3. Mrz. 2014

Es ist ein doch recht großer Aufwand, erstens mache ich mir Gedanken, welches Erfolgszitat passt. Dann nehme ich dazu einen Videoclip auf, dieser wird bei Youtube hochgeladen und kommentiert. Parallel dazu wird ein schönes und passendes Bild von Sonnenauf- oder Sonnenuntergängen genommen und das Zitat eingefügt.

Dann wird das Ganze buchstäblich auf der Seite http://www.erfolgszitate.de verheiratet und später dann gepostet. Auch an die Abonnenten rausgeschickt, sodass diese jeden Tag ihr Erfolgszitat in ihrem Postfach haben.

Zwischendurch dachte ich mir echt mal, was machst denn du da? Da geht doch wirklich jeden Tag so viel Zeit drauf, die könntest du für Besseres nutzen. Die vielen Zuschriften, dass sich durch die Erfolgszitate schon einiges im Leben meiner Abonnenten verändert hat, motiviert mich einfach weiter zu machen.

Genauso weil ich weiß, dass da draußen viele Menschen auf der Suche nach einem Lebensinhalt und der Erfolgsformel sind. Deswegen freue ich mich sehr, wenn auch Sie die täglichen Erfolgszitate abonnieren und es weiter in die Welt hinaus tragen, dass ganz viele Menschen davon in den Genuss kommen.

31. Jan. 2014

Ich liebe den Ausspruch „Mir hat es die Lichter gelöscht!“ Das hat doch was, es ist aber definitiv nicht gut. Wenn es Ihnen nur ein Mal die Lichter löscht, ist das okay. Wenn es Ihnen aber immer wieder die Lichter löscht, wird es höchste Zeit, sich darüber ernsthaft Gedanken zu machen. Denn das ist nicht gut, Sie sollen doch ein erfülltes und glückliches Leben leben und nichts anderes.

Nur wie gelangt man dahin, dass es einem nicht mehr die Lichter löscht? Das ist eine der wichtigsten Aufgabe in unserem Leben, dass wir uns darüber ernsthaft Gedanken machen. Dazu ist es erforderlich, dass ich insgesamt mein Leben analysiere. So schaffe ich mir einen wundervollen Überblick und darauf kann ich sehr schön aufbauen.

Es geht ganz einfach, der Mensch ist per se nach zwei Prinzipien aufgebaut.

„Spaß haben und Schmerz vermeiden!“

Es ist wirklich simpel, der Mensch setzt alles daran, um möglichst jeden Schmerz zu vermeiden. Nehmen wir das Beispiel, man möchte gerne ein neues Auto, hat das Geld aber nicht. Was macht man dann, ganz einfach, da man keinen Schmerz mag, sondern nur Freude und Spaß, kauft man sich das Auto auf Pump. Damit hat man sich sofort Freude verschafft, für den ersten Moment. Spätestens dann, wenn die ersten Raten fällig werden, nebst in der Regel all den anderen Ratenzahlungen, die noch laufen, hört der Spaß langsam aber sicher auf. Bis dann der Kredit zurück bezahlt ist, ist das Auto auch schon wieder in die Jahre gekommen und die ersten Reparaturen stehen an.

Das nennt man die kurzfristige Politik, die ist nicht gut. Dann lieber bewusst in den Schmerz reingehen, es in diesem Falle aushalten, dass man einige Jahre ein altes Auto fährt. Geld auf die Seite legt und dann eines kaufen, da ist die Freude wesentlich größer und gigantischer. Dann hat man es sich auch verdient und um das geht es letztlich. Im Wort verdienen ist ganz klar das Wort „Dienen“ enthalten. Ich diene anderen Menschen, egal in welcher Form und diene dadurch mir selbst. Für mein Dienen erhalte ich Geld und das kann ich dann wieder reinvestieren.

Wenn ich aber Geld ausgebe, was ich nicht habe, um Schmerz zu vermeiden, dann ist das wie ein Bumerang, dieser kommt gnadenlos zurück und haut einem buchstäblich um. Meistens in Momenten, die wir gar nicht erwartet haben. Dann trifft es um so stärker, und in dem Falle tut es dann richtig weh, das auch noch langfristig.

Ist es das, was Sie möchten, ich glaube nicht und mit so einfachen Überlegungen. Achten Sie einfach darauf, dass es Ihnen nicht die Lichter löscht. Sie sind für sich selbst zuständig, niemand anderes. Sie haben es in Ihrer Hand, was mit Ihnen passiert und was nicht. Daher achten Sie bitte in Zukunft sehr genau auf sich und Ihr Verhalten. Sie ersparen sich dadurch unnötigen Schmerz. Das muss doch einfach nicht sein. Passend dazu auch mein Buch „Fange endlich an zu leben!“ oder das nächste spannende Seminar „Fange endlich an zu leben!“

Wenn Sie sich jetzt dazu entscheiden, oder spätestens bis 15. Februar 2014, dann erhalten Sie auf das Seminar im EZ einen Nachlass von € 300,00. Auf das Doppelzimmer, d.h., wenn Sie zu zweit kommen, was ich sowieso jedem sehr ans Herz lege, einen Nachlass als Leser meines Newsletters, in Höhe von € 550,00. Handeln Sie jetzt und melden sich gleich an.

Geben Sie bitte bei Tickets bestellen, Ihre gewünschten Tickets an und dann den Aktionscode. Bei einem Einzelzimmer EZ-Newsletter und bei einem Doppelzimmer DZ-Newsletter ein. Automatisch wird der jeweilige Betrag in Abzug gebracht.

Hier geht es klar um die Devise, lebe dich endlich. Aber doch bitte nicht mit Konsumschulden, denn das sind in der Tat die dümmsten Schulden, die ein Mensch machen kann. Achten Sie ab sofort auf sich und gehen Sie immer liebevoll mit sich um. Sie sind für sich verantwortlich und niemand sonst. Sprechen Sie auch zu sich „Tut mir leid, das leisten wir uns jetzt wirklich nicht. Zuerst arbeiten wir und dann verdienen wir es uns!“ Das ist eine klare Ansage sich selbst gegenüber, und wenn Sie so mit sich umgehen, wird das immer stärker zur Gewohnheit.

Nochmals, Konsumschulden sind die dümmsten Schulden, die man sich aufbürden kann. Wenn Schulden, dann höchstens für die Fort- und Weiterbildung! Da gibt es jeweils die besten Zinsen auf dieser Erde. Je mehr Sie können, desto besser werden Sie. So können Sie Ihren Mitmenschen eine hohe Leistung bieten und das macht Sie immer stärker und zugleich auch wertvoller.

 

31. Jan. 2014

Ich selbst hatte es satt, dieses ewige Hinterherrennen. Das wurde für mich immer mühsamer und mühsamer, genauso auch kostenintensiver. Vielleicht kennen Sie das, man hat eine Idee, diese duldet in der Regel keinen Aufschub. Man möchte es gleich umsetzen, aber das geht nicht, weil man keine Ahnung hat. Also bleibt einem nichts anderes übrig, als den Webmaster zu kontaktieren.

Wenn es dann sogenannte Einmannunternehmen sind und vielleicht auch noch der Freund von einem Freund, dann wird es sehr schnell zur Never Ending Story. Einfach nur mühsam, ohne Ende. Im Urlaub, krank, andere Aufträge, die noch abgearbeitet werden müssen und vieles mehr. Dann stehst du da, du möchtest eine schnelle Umsetzung und dir sind die Hände gebunden. Man fragt, bis wann man damit anfangen könnte? „So schnell wie möglich!“ Da sträuben sich mir vollends die Nackenhaare, denn das ist eine doofe Aussage. Vielleicht bekommt man auch noch einen Termin.

Man ist im Glauben, zu dem Termin wird angefangen und man erhält alsbald erste Ergebnisse. Oft folgt jedoch nichts, weniger als nichts. Man denkt sich, ach sei doch nicht so ungeduldig, der oder die haben bestimmt viel zu tun und werden es schon machen. Wieder nichts, man ruft an und bekommt irgendwelche abstrusen Alibigeschichten zu hören. Versucht sich in Verständnis und es wird versprochen, in einigen Tagen anzufangen. Man ist wieder beruhigt und glaubt, dass es so sein wird. Entweder kommt wieder nichts oder so wie man es sich nicht vorgestellt hat.

Das ist unendlich mühsam, wir leben heute in der schnellsten Zeit, die es überhaupt nur gibt. Das heißt, Ideen müssen definitiv schnell umgesetzt werden. Das, was heute noch gut ist, kann morgen bereits vorbei sein. Darum heißt es klar, raus, raus damit. Wir dürfen uns als Unternehmer nicht mehr auf sogenannte Spezialisten verlassen. Die vielleicht oder vielleicht auch nicht die Ideen umsetzen, welche wir haben.

 

Was ist die Lösung?

Für mich gibt es definitiv nur eine Lösung, selbst ist die Frau oder der Mann. Wenn Sie es selbst können, haben Sie endlich und für immer Ruhe. Sie können sieben Tage die Woche, an 24 Stunden jederzeit Ihre Ideen sofort umsetzen und diese unverzüglich online stellen. Das ist ein wundervoller Traum und macht unendlich Spaß. Ich liebe das und kann es jedem nur empfehlen, genau den Weg in die absolute Unabhängigkeit zu gehen.

 

Was darf ich für Sie in dieser Angelegenheit tun?

Meine große Lebensaufgabe ist für andere Menschen da zu sein und Ihnen zu helfen, ein selbst bestimmtes und erfolgreiches Leben zu führen. Alles, was dazu beiträgt, damit es auf dieser Welt einem richtig gut geht. So habe ich mir auch in diesem Falle viele Gedanken gemacht, denn ich kenne die beschriebenen Momente nur zu gut. Ich weiß es auch von vielen meiner Kunden, die sich damit unendlich schwer tun und damit kostbares Geschäft einfach verloren geht. Das kann und darf so nicht sein.

Ich beobachte den Markt sehr genau, was sich da so alles tut und wer der Experte auf dem Gebiet ist. Experte mit Nachhaltigkeit, der sich auskennt und mir immer wieder hilft, die Probleme welche auftauchen, schnell zu lösen. Ich habe ihn gefunden, Uwe Thiel aus Berlin, ist für mich ein absoluter WordPress-Spezialist. Ich habe ihn gefragt, ob er bereit ist, für meine Kunden, sein Wissen zu teilen. Die wichtigsten Basics zu können, um damit sofort eigene Webseiten ins Leben zu rufen. Wie es so oft im Leben ist, Experten behalten ihr Wissen doch gerne für sich. Mir ist es gelungen, Uwe Thiel zu überzeugen und zu engagieren, dass er an einem Wochenende sein Wissen zur Verfügung stellt.

 

Ich liebe Menschen die schnell sind

Das Schlimmste im Leben ist, wenn man nicht in die sogenannten Pushen kommt. Lange rum schnarchelt, es sich überlegt, soll ich oder soll ich nicht? Dadurch kommt man nicht voran, es geht wie immer im Leben, um schnelle Entscheidungen. Das ist genau das, was erfolgreiche Menschen perfekt beherrschen. Sie müssen nie lange überlegen, sie handeln sehr schnell und deswegen werden sie auch immer erfolgreicher und erfolgreicher. Während andere noch in der Überlegungsphase hängen bleiben, ob ja oder nein, haben diese schon längstens angefangen und die ersten Ergebnisse gesammelt.

Wer mich kennt, weiß, dass ich Entscheider gerne belohne und ihnen entgegenkomme. Wenn alle diese Eigenschaft üben würden, wäre es viel schöner auf dieser Erde. Denn Erfolg entsteht nur durch Handeln und nicht Überlegen.

 

Ich schenke gerne

Das ist eine nächste Tugend, die ich sehr gern lebe. Andere Menschen zu beschenken, sie dadurch zu bereichern. Es ist übrigens eines der ganz wichtigen Erfolgsgesetze, Großzügigkeit zu zeigen und zu leben. Wenn man Erfolg hat, ist es wichtig, dass man diesen Erfolg mit anderen Menschen teilt. Sie am Erfolg teilhaben lässt, eines der Urprinzipien der Menschheit. Ich habe mir hierzu folgende Gedanken gemacht, Sie haben bis jetzt den Text gelesen. Finden es gut, nur das alleine nützt nichts, wenn Sie nicht ins Handeln kommen. Ohne Entscheidung bleibt alles, wie es war und das ist nicht gut.

Sie bekommen von mir den 2-tägigen Lehrgang Wie baue ich selbst und schnell eigene Webseiten mit WordPress geschenkt.

Als skeptischer Mensch sind Sie jetzt sicher kritisch und fragen sich, wieso schenkt Ernst Crameri solch einen Lehrgang und wo ist das Haar in der Suppe?

Das kann ich Ihnen sehr gerne sagen, denn ich möchte, dass Sie Bescheid wissen. Das Thema von Wahrheit und Klarheit.

Das Angebot gilt nur für die ersten 50 Teilnehmer

Wir handhaben das nach dem Prinzip von „First-come-first-served!“ Es hat Plätze, solange es Plätze hat und wenn diese weg sind, geht nichts mehr. Das Angebot wird in dieser Form auch nicht mehr wiederholt.

Sie bezahlen für den Lehrgang nichts, er ist für Sie völlig kostenlos. Sie gehen damit auch keine Verpflichtungen ein. Das Einzige, was von Ihnen zu tragen ist, sind die Übernachtungskosten mit Abendessen.

Es kann auch sein, dass Sie von dem Seminar derart begeistert sind und weitere Seminare buchen.

Jetzt kennen Sie das Haar oder die Haare in der Suppe. Das Einzige, was Sie noch tun müssen, um dabei zu sein, melden sich gleich an und sichern Sie sich einen der 50 Plätze. Wir freuen uns sehr, für Sie da sein zu dürfen. 

 

27. Aug. 2013

Kapitel: Wer ist Schuld?

Es braucht Mut
Es braucht Mut, als Kunde klar und deutlich zu kommunizieren, was einem gefällt und was man unter Umständen auf keinen Fall bereit ist zu akzeptieren. Genauso gehört es dazu, dass man lobt und einen super Service honoriert. Beides scheinen die meisten Kunden verlernt zu haben. Es gibt eine kleine Gruppe von notorischen Nörglern, die dieses Hobby perfide betreiben und einige wenige, die dankbar sind und loben.

Wahrheit und Klarheit
Das ist das Thema als Kunde, welches Sie unbedingt verkörpern sollten, damit Sie und auch die Gegenseite zufrieden sind. Da wo es nicht passt, man gleich zur Gegenwehr oder in die Argumentation verfällt, ziehen Sie sofort die Konsequenzen. Sie sind als Kunde in der glücklichen Lage, einige Tausende von Hotels zu haben. Ihr Gegenüber hat in der Regel nur ein einziges Hotel.

Was wollen Sie genau als Hotelgast
Es ist wichtig, dass Sie als Hotelgast klar, konkret, messbar und unmissverständlich wissen, was Sie wollen und was nicht. Wenn Sie als Beispiel in einem 1* Hotel absteigen, dürfen Sie niemals den Service und die Annehmlichkeiten eines 5* Hotels erwarten. Es gibt einige Parameter, auf die es ankommt. Darum machen Sie sich im Vorfeld Ihre Gedanken, was Sie wünschen und parallel dazu, was Ihnen das Ganze wert ist. Denn je höher die Messlatte, die Ansprüche, desto mehr Aufwand für das Hotel und desto höher der Preis.

27. Mrz. 2013

 

Es ist so wichtig, dass wir uns intensiv mit dem Thema befassen, was wir schon alles erreicht haben und wo es noch klemmt. Überlassen wir einfach nie mehr etwas dem Zufall. Denn Zufälle sind das, was noch übrig bleibt. Das was keiner mehr richtig will und damit dürfen wir uns wahrlich niemals zufrieden geben.

Wir haben definitiv viel mehr verdient und dafür müssen wir uns auch entsprechend einsetzen, um ganz viel zu bewegen. Es lohnt sich überdurchschnittlich unterwegs zu sein, dadurch erschaffen wir uns völlig neue Ergebnisse.

Melden Sie sich jetzt gleich an für die 1/4-jährliche Jahresklausurtagung vom 12. – 13.04.2013. Freuen Sie sich auf spannende und ergreifende Momente. Sie bezahlen nur die Übernachtung und die Raumnutzung, zur Jahresklausurtagung sind Sie eingeladen.

Am Freitagabend sind Sie unser Gast zur Büchertaufe in Bad Dürkheim.

Ernst Crameri  führt Sie persönlich durch das Programm.

 

Heinz Sadowski war einer der Teilnehmer bei der großen Jahresklausurtagung, hören Sie es sich an, was er dazu zu sagen hat.

 

Lothar Küsters berichtet von der Jahresklausurtagung direkt aus Bad Dürkheim.

 

Werner Ebling aus der Schweiz hält ein Statement zur Jahresklausurtagung

 

Es ist so wichtig, dass wir uns immer wieder Gedanken über alles machen und uns auch entsprechend kontrollieren. Das was sehr gut war, wiederholen wir natürlich und intensivieren es um ein Vielfaches. Was weniger gut war, canceln wir und achten darauf, wie wir auch daraus eine echte Meisterleistung an den Tag legen können.

Melden Sie sich jetzt gleich an zur 1/4-jährlichen Jahresklausurtagung im www.cramerishop.com

27. Feb. 2013

So viele Menschen hätten gerne ganz viel Erfolg. Sie möchten auch endlich reich sein und sind dabei nicht bereit, den Reichtum anzunehmen. Solange jedoch keine Bereitschaft vorhanden ist, wird sich diesbezüglich auch nichts tun.

Nicht im Wohlstand zu leben, ist sicher keine Tugend und edel.

„Reichtum ist das Geburtsrecht von jedem Menschen!“

Das Thema dabei ist viel mehr, die wenigsten Menschen sind bereit sich auf den Weg zu machen. Es geht darum, dass Gutes und der Erfolg zu manifestieren sind, um ein glückliches und gesundes Leben führen zu können.

Hier geht es klar um die berühmten Bewusstseinsveränderungen, weg von der Armut hin zum Reichtum.

Wichtig ist endlich das Opfertum der Umstände und Gegebenheiten zu verlassen. Das Zepter selbst in die Hände zu nehmen. Ich kann sehr wohl selbst über mein Schicksal bestimmen.

Diese Denkweise unterscheidet sich radikal vom Denken der großen Masse. Die meisten davon sind ja auch krank, pleite und unglücklich, wie Randy Gage so schön sagt. Sie fühlen sich als große Opfer Gottes, des Universums, der Natur, des Schicksals, des Unglücks und noch vielen weiteren, äußeren Umständen.

Wenn man sich dieser Denkweise hingibt, lässt man außer acht, dass unsere Gedanken sehr wohl eine Wirkung auf alles haben. Dass wir hier unsere Gedanken neu sortieren müssen.

Die meisten Gedanken sind nur Reaktionen auf all das, was um Sie herum geschieht. Manifestieren auch Sie Reichtum in Ihrem Leben.

Heute um 20.00 Uhr findet, das dazu passende Webinar mit Ernst Crameri statt. 60 Minuten rund um das spannende Thema. Wer den Termin verpasst hat, kann sich auch gerne die Webinaraufzeichnung anhören.

Es ist leider immer noch eine Untugend auf dem Markt, dass viele Webinare kostenlos sind. Wie soll das funktionieren, man kann mal etwas schenken, dann muss aber auch dafür ein Obolus verlangt werden. Denn schließlich ist es die eigene Lebenszeit, welche hier investiert wird. Das Thema heißt nach wie vor „Geben und Nehmen!“ So verlangen wir für das Webinar oder die Aufzeichnung € 9,80.

Wenn Sie möchten, können Sie auch im www.cramerishop.com das passende Hörbuch dazu erwerben, zum Preis von €59,00. Manchmal gibt es auch eine Sonderaktion, öfters mal wieder vorbeischauen.

Hier könnem Sie sich das Webinar nochmals anschauen für nur € 9,80. 

**********************

 

Testimonials der Kunden

Marco Eckenbrecht

Webinar Nr. 14 – Reichtum annehmen. Welch ein kraftvolles Power Webinar heute. Klare Aussagen zu allen Lebensbereichen. Die eigene Wertschätzung, die Kraft aus eigener Hand etwas zu erreichen. Tief aus dem Herzen heraus zu HANDElN, zu GEBEN und ANNEHMEN zu können.

Keine Opferrolle zu spielen und zu verstehen das jeder selbst für sein TUN und HANDELN verantwortlich ist!

Wir sind alle in der gleichen Ausgangsposition. Nur wir selbst können es beeinflußen. Ein sehr guter Satz der mir gut gefallen hat:

„Es nützt niemanden, wenn Sie krank, pleite und unglücklich sind!“ – Schuldige zu suchen ist einfacher, als in den Spiegel zu schauen und sein Leben zu ändern!

Unsere Umstände sind die vorherschenden Gedanken. Nur diese können wir JETZT ändern. Erst dann kann der Reichtum in allen Lebenslagen zu uns finden!

Danke dir Ernst für ein tolles weiteres Webinar.

 

Pablo García Vázquez

‎“Den Reichtum annehmen“. Was für ein faszinierendes Thema.

Sei dankbar und begeistert. Die Macht ist schon in dir und du bestimmst deine Zukunft. Umstände sind einfach irrelevant und nur Ausreden für diejenige, die nur und einfach neutral leben wollen. Wir alle sind in der Lage Wohlstand zu manifestieren und dafür nehmen wir unseren Wohlstand an.

Wie fangen wir an? Nimm einfach Geschenke, Lob, Komplimente, … an. Es gibt so viel, dass jeder von uns tun kann…

Vielen Dank, lieber Ernst, für deine Erleuchtung.

 

Ria Peters 

Das hast Du wunderschön gesagt, Pablo. Ja, es liegt immer in unseren Händen unsere Lebensumstände so zu schaffen wie wir es wollen. Mir ist heute sehr deutlich klar geworden, dass es uns niemals peinlich sein sollte, Geschenke oder Komplimente anzunehmen, denn dadurch schaden wir nicht nur uns selbst, sondern auch den Menschen, der uns diese Dinge von Herzen gegeben hat. Vielen Dank für Deine wertvollen Inputs, lieber Ernst!

17. Aug. 2012

Welche Vorstellungskraft haben Sie, positiver oder negativer Natur? Ihre Gedanken bestimmen Ihre Ergebnisse und darum heißt es hier ganz besonders genau hinzusehen. Sie haben es einmal mehr in Ihrer Hand, mit welchen Gedanken und Vorstellungen Sie sich abgeben und welche Sie dann letztlich auch leben. Arbeiten Sie stets mit der positiven und absolut lebensbejahenden Vorstellungskraft und Ihr Leben gewinnt um ein vielfaches an Lebensqualität und das so oft gesuchte Glück, ist dann auch nicht mehr weit entfernt.

13. Jan. 2012

Das Gegenteil von Kritik ist ganz klar das Loben und über das Loben geht es auch wesentlich besser. Kritik verhärtet nur und macht die Menschen ängstlich, sie machen zu. Lob, wenn es natürlich ehrlich und offen gemeint ist und ohne Hintergedanken, ist die Voraussetzung.

Als Erstes gilt es ganz klar, dass Sie sich anfangen zu loben. Das ist der erste und wichtige Schritt. Denn Hand aufs Herz, wer lobt Sie? Wann haben Sie das letzte Mal ein Lob erhalten?

Der zweite Schritt ist loben Sie Ihre Mitmenschen, die Menschen, mit denen Sie es Tag für Tag zu tun haben. Fangen Sie heute noch damit an und tun Sie es täglich. Eine Portion Lob für Sie und eine für all Ihre Mitmenschen.

vor »

Schlagwörter