Event Kalender

Kategorien

Seiten

28. Mrz. 2014

Ja, Sie müssen doch wissen, wo Ihre Eignung liegt

Wie viele Menschen gehen einem Beruf nach, der in keinster Art und Weise ihren Neigungen entspricht. Wie fatal ist denn diese Nummer, wie kann man sich nur ein Leben lang quälen und sich so schwer tun. All das für ein paar Euros Ende Monat und vielleicht wäre es ja so einfach gewesen.

Nur leider ist unsere Erziehung und das Weltbild ein total anderes. Wie sind der Meinung, froh sein zu müssen und dann bleiben wir dran, ohne nach rechts und links zu schauen. Wir ziehen es bis zum bitteren Ende durch, weil, ja weil es um uns herum fast alle tun. Die Eltern haben es getan und wir sehen es ja Tag für Tag, dass das Leben so abläuft.

Dann kommt so jemand wie ich daher, und sagt

„Hey, schau mal genauer hin, es gibt vielleicht für dich noch etwas anderes!“

Das scheint viele noch nicht mal im kleinsten Ansatz zu berühren und zu interessieren. Sind denn alle bereits so abgestumpft und haben sich aufgegeben? Oder sie leben wie so viele in der großen Hoffnung, dass es schon irgendwie werden wird.

Anstatt die Chance am Schopfe zu packen und meiner Einladung zu folgen. Zu bezahlen sind nur die Handlingskosten ab € 49,00. Es wird lieber weiter in der alten Welt geblieben. Wo soll das nur hinführen, man tut lieber weiterhin jammern und sich beklagen, wie schrecklich und furchtbar doch die Welt sich darstellt. Anstatt zu sich selbst zu stehen und eine echte Meisterleistung aus seinem Leben zu machen.

Man gibt für so vieles Geld aus, macht Schulden, um sich gleich Lebensspaß zu gönnen und bemerkt dabei nicht, dass man viele Zinseszinsen dafür bezahlen muss, dass man kaum mehr jemals froh sein kann, mit so einer Einstellung.

Ich kann Sie nur nochmals dazu animieren und auch auffordern, kommen Sie vorbei, nutzen Sie die Chance, eingeladen zu sein. So eine Einladung wird es mit Sicherheit nie mehr geben, und falls wir nochmals solch einen Lehrgang machen, wird es erheblich teurer.

Melden Sie sich jetzt an!!!

 

3. Mrz. 2014

Ich finde es immer wieder sehr spannend, mindestens einmal die Woche zurückzublicken und zu überprüfen, wie waren denn die letzten 8 Tage oder auch 168 Stunden? Hierbei geht es natürlich ganz klar um die Kontrolle. Die Kontrolle der eigenen Ziele, die man sich vorgenommen hat.

Wenn man nicht aufpasst, passiert es sehr schnell, dass man zwischen Stuhl und Tisch runter fällt. Das ist vielleicht eine sehr unangenehme Situation, du hast Ziele und Träume und merkst am Ende des Jahres „Oh Mann, das hat ja alles nicht hingehauen!“

Um genau solche Momente zu vermeiden, gehen wir lieber hin und schauen, dass auch das richtige Ergebnis rauskommt.

Schauen wir uns nachfolgend die einzelnen Fragen an:

  1. Habe ich da eine gute Meisterleistung an den Tag gelegt?
  2. Habe ich alles getan, was ich tun wollte und sollte?
  3. Was hat mich eventuell gehindert, es zu tun?
  4. Wie fühle ich mich im Rückblick?
  5. Wie werde ich es die nächsten 8 Tage umsetzen?
  6. Schaffe ich es alleine?
  7. Wer kann mir dabei helfen?

Wichtig ist bei dieser Aufgabe, dass Sie ganz ehrlich zu sich selbst sind. Nicht einfach nur so vor sich hinplempern. Wenn ich es alleine nicht schaffe, hole ich mir Hilfe. Das ist eine völlig legitime Vorgehensweise, denn bevor es nicht weiter geht oder ich mich schwer tue, dann lasse ich mir eben helfen. Hole mir einen Erfolgscoach, der mich entsprechend begleitet und führt.

14. Okt. 2013

Endlich aufhören zu träumen und ein eigenes oder sogar mehrere Bücher schreiben, welch ein Traum sich doch hier auftut.

Es ist wie immer im Leben ganz wichtig, dass man eine Entscheidung trifft und sich dann auch auf den Weg macht.

Träumen ist schön, die Träume dann zu verwirklichen ist dagegen wunderschön und genau dafür stehe wir doch in unserem Leben.

Wann fangen Sie an, Ihr eigenes Buch zu schreiben. Heute, morgen, übermorgen, in einem Monat, in einem Jahr, in zehn Jahren oder vielleicht sogar nie?

Sie haben wie immer die Wahl, packen Sie es an und machen Sie daraus eine wundervolle Meisterleistung.

Bücher verändern die Welt und damit auch Ihre eigene Welt.

14. Okt. 2013

Jürgen Saladin ist schon Buchautor und hat gerade deswegen das Seminar „Mit Erfolg Bücher schreiben“ besucht.

Es ist wie so oft im Leben, wer schon viel kann, der lernt gerne noch viel mehr. So dass es schneller und sicherer vorangeht.

Bücher schreiben ist ein absoluter Traum und macht auch unendlich viel Spaß und Lebensfreude. Wer ein Buch schreibt, hat einfach was zu sagen und kommt dadurch auch viel schneller voran.

Wann schreiben Sie Ihr Buch? Wann legen Sie endlich los? Oder gehören Sie auch zu den Menschen, die lieber warten und auf ein Wunder hoffen? Auf das große Wunder, das in der Regel nie eintreffen wird?

Nun denn, das muss einfach jeder für sich selbst wissen, was er aus seinem Leben macht. Ob er eine Meisterleistung an den Tag legt oder eher wartet und auf ein Wunder hofft. Es gibt, wie immer viele Wege die letztlich nach Rom führen. Frage ist hierbei einfach nur, was bringt es und macht es Sie glücklich?

26. Sep. 2013

Wie viele Menschen leben einfach nur so vor sich hin?

Sind bis zum Anschlag unglücklich und leiden unter Frust. Wie ungesund ist denn das?

Wo soll das nur hinführen? Das macht auf Dauer echt krank und dann ist man erstaunt, wenn man irgendwann aus dem System rausfällt.

So nimm denn Dein Leben lieber in die eigenen Hände.

Mache jeden Tag aus Deinem Leben eine richtig große Meisterleistung. Wenn Du auf dem Sterbebett liegst, dann ist es in der Tat viel zu spät……………. Dann brauchst du nichts mehr zu machen.

Lass Dir helfen, wenn Du es alleine nicht schaffst. Das ist doch keine Schande, sondern ein Zeichen von Größe und Stärke.

Lasse Dich coachen, lese viele spannende Bücher. Hör Dir permanent Hörbücher an und bilde Dich damit weiter. Sodass Du immer stärker und stärker Deine ideale Linie findest.

Wenn nicht Du, wer dann bitte?

Eines meiner top Bücher FANGE ENDLICH AN ZU LEBEN

 

26. Aug. 2013

Das ist mir ein ganz großer Herzenswunsch, dass jeder Einzelne auf dieser Erde, endlich sein Leben in die eigenen Hände nimmt und eine ganz große Meisterleistung daraus macht.

Leider machen das nur die wenigsten Menschen, viele leben irgendein Leben. Spielen irgendeine Rolle, in die sie hinein kamen. Vielen ist es noch nicht einmal bewusst, was da gerade abgeht.

Das ist ein sehr gefährliches Spiel, denn es wird der Tag kommen, an dem unser Leben vorbei sein wird. Wie schön, wenn wir da wenigstens sagen dürfen „Schade, dass es schon soweit ist – aber ich habe wenigstens voll und ganz gelebt!“

Das ist auch Ihre Aufgabe, alles daran zu setzen, um da auch hin zu gelangen.

Endlich ein absolut selbst erfülltes und reiches Leben, in allen Belangen zu führen. Das wünsche ich Ihnen von ganzem Herzen, dass Sie es endlich packen und nie mehr warten, auf dass sich doch vielleicht noch ein Wunder ergeben möge.

Es gibt nur die Wunder, die wir selbst ins Leben rufen und leben.

Nebst meinem Bestseller Buch „Fange endlich an zu leben“ ist es mir ein ganz großes Anliegen, Ihnen auf einem Seminar zu zeigen, wie man es packt. Wie Sie endlich Ihr eigenes Leben so gestalten, dass es voll und ganz passt.

„Wer sich nicht lebt wird unglücklich und irgendwann sogar noch krank!“

Lassen Sie das niemals zu, nehmen Sie Ihr Leben voll und ganz in die eigenen Hände.

Hier kommen Sie direkt zum Buch „Fange endlich an zu leben“

Hier kommen Sie direkt zum Seminar „Fange endlich an zu leben“

 

27. Mrz. 2013

 

Es ist so wichtig, dass wir uns intensiv mit dem Thema befassen, was wir schon alles erreicht haben und wo es noch klemmt. Überlassen wir einfach nie mehr etwas dem Zufall. Denn Zufälle sind das, was noch übrig bleibt. Das was keiner mehr richtig will und damit dürfen wir uns wahrlich niemals zufrieden geben.

Wir haben definitiv viel mehr verdient und dafür müssen wir uns auch entsprechend einsetzen, um ganz viel zu bewegen. Es lohnt sich überdurchschnittlich unterwegs zu sein, dadurch erschaffen wir uns völlig neue Ergebnisse.

Melden Sie sich jetzt gleich an für die 1/4-jährliche Jahresklausurtagung vom 12. – 13.04.2013. Freuen Sie sich auf spannende und ergreifende Momente. Sie bezahlen nur die Übernachtung und die Raumnutzung, zur Jahresklausurtagung sind Sie eingeladen.

Am Freitagabend sind Sie unser Gast zur Büchertaufe in Bad Dürkheim.

Ernst Crameri  führt Sie persönlich durch das Programm.

 

Heinz Sadowski war einer der Teilnehmer bei der großen Jahresklausurtagung, hören Sie es sich an, was er dazu zu sagen hat.

 

Lothar Küsters berichtet von der Jahresklausurtagung direkt aus Bad Dürkheim.

 

Werner Ebling aus der Schweiz hält ein Statement zur Jahresklausurtagung

 

Es ist so wichtig, dass wir uns immer wieder Gedanken über alles machen und uns auch entsprechend kontrollieren. Das was sehr gut war, wiederholen wir natürlich und intensivieren es um ein Vielfaches. Was weniger gut war, canceln wir und achten darauf, wie wir auch daraus eine echte Meisterleistung an den Tag legen können.

Melden Sie sich jetzt gleich an zur 1/4-jährlichen Jahresklausurtagung im www.cramerishop.com

2. Okt. 2012

Wenn Sie was machen, dann doch bitte immer mit großer Bravour. Stets eine Meisterleistung an den Tag legen, das macht einfach viel mehr Spaß und auch Lebensfreude.

20. Aug. 2012

Das ist doch eine sehr wichtige und letztlich sogar die wichtigste Frage. Erfüllt mich mein Leben? Wenn ich da viele Menschen anschaue, die immer nur am jammern und klagen sind, dann glaube ich es nicht so ganz. Es ist einfach nur sehr schade und traurig zugleich, wenn man sein Leben nicht in die eigenen Hände nimmt und daraus eine ganz große Meisterleistung macht.

Eines Tages ist das eigene Leben vorbei und wie schön, wenn man da sagen kann „Wow ich habe voll und ganz gelebt. Ich habe alles getan, was ich tun wollte. Ich bin unendlich glücklich und so dankbar dafür!“

30. Jan. 2012

Über eines müssen wir uns im Klaren sein, wenn wir als Minimalist unterwegs sind, kommen wir nicht sehr weit in unserem Leben. Minimalisten bleibt immer nur das Träumen und dies ist schade und vor allem fatal. Darum gehen Sie den Königsweg und machen Sie eine ganz große Meisterleistung aus Ihrem Leben.

vor »

Schlagwörter